Annegret Cord: Mir ist das gemeinschaftliche Miteinander mehr wert als ein paar m² und Superurlaubsreisen!

Auf den ersten Blick scheint das so, zumindest wenn man die m²-Preise betrachtet.

Das hat seinen Grund darin, dass die meisten Wohnprojekte noch zusätzlich einen Gemeinschaftsraum, vielleicht sogar eine Gemeinschaftswohnung haben und andere gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen.

Wenn man dann berücksichtigt, dass alle an der Finanzierung dieser Einrichtungen beteiligt sind, dann sieht das schon anders aus. Und wenn dann noch die Gemeinschaftswohnung als Gästezimmer genutzt werden kann, so dass die selbst genutzte Wohnung ein Zimmer weniger braucht, dann ist die Miete plötzlich günstiger.

Dieser Gedanke des Teilens findet schnell weitere Anwendungsfelder, so dass ein Wohnprojekt die eindeutig günstigere Kosten/Nutzen-Situation bietet.