Renate Gerlach: Früher hatte ich ein schönes Haus. Heute habe ich eine herausfordernde Aufgabe!

Das kommt darauf an, wie ich das verstehe! Ja, die Gemeinschaft ist unentgeltlich. Aber wer sich berechnend in ein Wohnprojekt begibt, um sich ohne Berechnung betreuen zu lassen, dessen Rechnung wird nicht aufgehen.

Die Gemeinschaft lebt davon, dass man sich umeinander kümmert, d.h., dass sich jeder einbringt und das beiträgt, was in seinen Möglichkeiten und Kräften liegt. Ein Wohnprojekt bietet also nicht das bequemere sondern das reichere Wohnen. Und wer das leistet gewinnt persönlich und spart sogar Geld!