Der Himmel über Hamburg – live

Der Himmel über Hamburg – live

Besuch des Planetariums

Im Nieselregen fuhren wir durch Hamburg, bei dem typischen Wetter keine Spur von Sternen zu sehen. Wir waren gespannt auf eindrucksvolle Bilder von Hamburgs Sternenhimmel. Und wir sollten nicht enttäuscht werden. (mehr …)

Buxtehude plant zweites Mehrgenerationenhaus

Das Hamburger Abendblatt schreibt in seiner Harburger Ausgabe vom vom 20.11.2017 über den Beginn konkreter Planungen der Stadtverwaltung für ein neues Wohnprojekt in Buxtehude und die Erfolgsgeschichte des ersten Wohnprojektes. Den Artikel finden Sie hier.

Finde ich in einem Wohnprojekt Betreuung, aber ohne Berechnung und ohne Pflegenotstand?

Finde ich in einem Wohnprojekt Betreuung, aber ohne Berechnung und ohne Pflegenotstand?

Renate Gerlach: Früher hatte ich ein schönes Haus. Heute habe ich eine herausfordernde Aufgabe!

Das kommt darauf an, wie ich das verstehe! Ja, die Gemeinschaft ist unentgeltlich. Aber wer sich berechnend in ein Wohnprojekt begibt, um sich ohne Berechnung betreuen zu lassen, dessen Rechnung wird nicht aufgehen.

Die Gemeinschaft lebt davon, dass man sich umeinander kümmert, d.h., dass sich jeder einbringt und das beiträgt, was in seinen Möglichkeiten und Kräften liegt. Ein Wohnprojekt bietet also nicht das bequemere sondern das reichere Wohnen. Und wer das leistet gewinnt persönlich und spart sogar Geld!

Muss ich in einem Wohnprojekt meine Privatsphäre aufgeben?

Muss ich in einem Wohnprojekt meine Privatsphäre aufgeben?

Julia Salvadori: Für mich lange Alleinlebende ist der Austausch mit Menschen in einem gemeinschaftlichem Wohnprojekt eine Bereicherung und die Möglichkeit lebendiger und aktiver alt zu werden, dabei auch mein eigenes Bedürfnis nach Nähe und Distanz in einer Gemeinschaft zu er-leben.

Sich auch zurückziehen zu können ist ein wichtiges Bedürfnis.

Das Motto vieler Wohnprojekte lautet: „Wir suchen die Nähe und wahren Distanz.“ Dabei hat jeder die Zeit, die er braucht, um das für ihn richtige Verhältnis von Nähe und Distanz zu finden.

Aber ohne Bereitschaft zur Offenheit und einer gewissen Nähe können die anderen typischen Werte von Wohnprojekten auch nicht gelebt werden, wie Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme, Respekt, Toleranz.

Bin ich bei einem Mietobjekt dem Vermieter ausgeliefert?

Bin ich bei einem Mietobjekt dem Vermieter ausgeliefert?

Haus Sonnentaustraße in Buxtehude: Wir haben mit dem Vermieter einen Kooperationsvertrag geschlossen.

Wohnprojekte bieten für Vermieter eine Reihe von Vorteilen, die sie an einem möglichst langfristigen Mietverhältnis besonders interessiert sein lässt: Die Bewohner von Wohnprojekten gehen besonders pfleglich mit der Mietsache um, es herrscht ein größerer nachbarschaftlicher Friede und sie kümmern sich gerne selbst um einen Nachmieter.

Einige Wohnprojekte schließen darüber hinaus mit dem Vermieter einen Kooperations- oder Partnerschaftsvertrag, der ihnen das Vorschlagsrecht für spätere Nachmieter gibt und im Gegenzug sie einen befristeten Mietausfall übernehmen lässt.

Genossenschaften als Vermieter bieten einen besonderen Schutz, verlangen aber den Erwerb von Genossenschaftsanteilen.