Am 2. März war es endlich soweit – unsere erste gemeinsame Aktivität stand auf dem Terminkalender.

Ich war ganz schön gespannt: Wer wird da sein? Was für Gespräche werden wir haben? … es gab viele Gedanken in meinem Kopf, und ich freute mich auf ein bisschen Abenteuer – wir wollten von Ovelgönne in den Jenischpark wandern, immer an der Elbe entlang.

Das erste Abenteuer begann schon in Buxtehude, als wir dem Konvoi nicht mehr auf Sichtweite folgen konnten. Glücklicherweise hatten wir eine Orts-Insiderin “an Bord”, so dass wir in Finkenwerder einen super Parkplatz fanden. Es stürmte. Die erste Gruppenfahrkarte wurde gekauft und wir betraten die wartende Fähre, die uns sicher nach Ovelgönne brachte und ein erstes verbales Abtasten ermöglichte. Nun wollten wir spazieren gehen – haben wir auch gemacht, aber irgendwann war ich so in Gespräche vertieft, dass ich jetzt gar nicht mehr sagen kann, wo wir vorbeigekommen sind. Sogar das Fotografieren habe ich vergessen und die Sonne schien nun auch.

Im Café im Jenischpark zwängten wir uns dann zusammen an einen Tisch, hatten Spaß und brachten den Kellner aus seiner Ruhe.

Schade, das Stück Kuchen und der Kaffee waren schnell gegessen und getrunken und es ging zurück zur Fähre Teufelsbrück – und ruck, zuck saßen wir wieder in unseren Autos.

Die nächste gemeinsame Aktivität wird im Mai sein – ich freue mich schon darauf.

Text und Bilder: Ilona Vietze